Am 15. Februar 1867 eröffnete der deutsche Augenarzt Ferdinand Zartmann (1835-1922) die erste Augenheilanstalt des Landes im Kloster der Barmherzigen Schwestern am Fischmarkt in der Stadt Luxemburg. Die Sprechstunden waren vormittags von 10 bis 12 Uhr in der Anstalt und nachmittags von 3 bis 5 Uhr in Zartmanns Wohnung im „Hôtel de Luxembourg“.

Mehr hierzu in der “Warte” vom 11. Februar 2021 und in der erweiterten Online-Version des Artikels.

Der 2. Teil erscheint in der “Warte” vom 25. Februar 2021.